Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Infos für den richtigen Kauf, Anleitungen usw.

Moderatoren: Beda, Crazy.max

kruste007
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 11.01.2021 - 12:17
Wohnort: Hannover

Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon kruste007 » 11.01.2021 - 14:54

Hallo,

ich bin auf den Geschmack gekommen und möchte mir gerne ein 4x4 Fahrzeug kaufen und dieses für Touren durch Europa und letztendlich auch fürs Südliche Afrika nutzen.
( Die Reise nach Afrika soll das Fahrzeug per Schiff erledigen, da mir der Weg zu gefährlich ist )

Eigentlich erfüllt ein Land Rover Defender meine Anforderungen, wenn es da nur nicht die Probleme mit der Zuverlässigkeit geben würde. Ich bin kein großer Fahrzeug Mechaniker und mein letzter Defender (Mietwagen) hatte einen defekten Kühlschlauch und einen Kabelbrand. Das konnte ich vor Ort beheben aber mehr sicher auch nicht.

Die Anforderungen an "meinen" neuen

1) Geländefähig und robust ( Südliches Afrika mit Kalahari z.B.)
2) ich muss drin schlafen können. Dachzelt gut und schön aber bei Kälte ( Island im März ) oder starkem Regen (in der Kalahari) möchte ich doch gerne im Auto übernachten. Ein Klappdach wäre eine gute Alternative.
3) Standheizung muss möglich sein
4) Großer Tank für Gebiete ohne zuverlässige Versorgung
5) Zuverlässig sollte er sein
6) Ladefläche muss mindestens 102 cm breit sein. Ich transportiere oft Bilder, die 100 cm lang sind und die sollten quer passen.
7) Muss für Fahrten in Hannover leider die grüne Plakette haben.
8) Winde sollte sich montieren lassen
9) Ausreichende Wattiefe für Island, Namibia und Co


Meine Auswahl bis jetzt, aber leider hat jedes Fahrzeug seine Knackpunkte

1) Defender > nicht sehr zuverlässig
2) Jeep Wrangler > innen zu schmal
3) Toyota Landcruiser > zu teuer
3) Ssangyong rexxon > kein richtiger Geländewagen und innen nicht hoch genug für den Ausbau
4) IVECO massif > schlechte Ersatzteilversorgung, kaum Werkstätten
5) Nissan Pathfinder > keine Differential Sperre, Probleme mit der Automatik
6) Mercedes G-Klasse > zu teuer und innen zu kurz für ein Bett
7) VW Transporter > nicht wirklich für das Gelände geeignet
8) Land Rover Discovery > es wird von vielen Motorschäden berichtet.



Aktuell spiele ich mit dem Gedanken vom Mitsubishi Pajero V80. Er soll recht zuverlässig sein ist aber innen eventuell etwas zu kurz ( ich bin 185 cm lang ). Er jedoch liegt in meinem Preisrahmen und es gibt gebrauchte Fahrzeuge mit 50 - 70.000 km.
Bei einem Verbrauch von 12 Litern ist der Tank mit 88 Litern jedoch nicht überdimensional bemessen.

Mein Budget liegt zwischen 20 und 30.000 €. Abhängig davon, ob schon eine Standheizung oder weitere notwendige Teile wie Unterbodenschutz, großer Tank, Winde vorhanden sind.
Die Laufleistung sollte auch nicht so hoch sein, da das Fahrzeug in 6-7 Jahre für die Reise in Afrika genutzt werden soll.

Ich freue mich über Eure Anregungen und die Diskussion. Eventuell habe ich ja wichtige Punkte übersehen die Ihr aufdeckt.
Ob es ein Diesel oder Benziner wird ist mir eigentlich egal, jedoch kommt ich mit einem Diesel sicher weiter.

Danke

Gruß Stefan
Zuletzt geändert von kruste007 am 11.01.2021 - 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12611
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon Beda » 11.01.2021 - 15:19

Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
kruste007
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 11.01.2021 - 12:17
Wohnort: Hannover

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon kruste007 » 11.01.2021 - 21:03

Ja, mit dem Diesel ist das schon so eine Sache aber mit einem Benziner komme ich in Afrika nicht weit.

Alles ungünstig um es mal freundlich auszudrücken

Danke aber für die Rückmeldung

Gruß Stefan
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1946
Registriert: 04.01.2008 - 20:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon terriblue » 12.01.2021 - 00:37

Hallo Stefan,

die eierlegende Wollmilchsau wirst auch du nicht finden ...

Mach ein Lastenheft und vergiss, bis du fertig bist,
alles was du schon über mögliche Fahrzeuge
recherchiert hast.

Wenn du konsequent bist, bleiben nur wenige
Modelle/Fabrikate übrig. Du kannst z.B. "leicht
reparabel" und "Umweltzone" in dein Lastenheft
schreiben musst aber alle Kriterien unterschiedlich
hoch bewerten. Wenn diese Liste fertig ist dann
musst du sie "in Stein meißeln" und ein Auto
suchen was passt. Oder, sich dahingehend
modifizieren lässt.

In meinem Beispiel :
Automatik
Starrachsen, min. 2 Sperren
Rahmen, nicht selbsttragend
Diesel, Reichweite
etc
überhaupt nicht erwähnt war Umweltzone, Verbrauch

Zum Schluss hat die 5 Stufenautomatik gegen die
4 Stufenautomatik = G gegen LC, gewonnen. Der
T-Rex war und ist noch etwas zu kostspielig ...

Gruß Arno
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
kruste007
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 11.01.2021 - 12:17
Wohnort: Hannover

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon kruste007 » 12.01.2021 - 07:28

Guten Morgen Arno,


ja es ist nicht einfach und zum Glück drängt die Zeit nicht.

Eigentlich habe ich die Liste auch schon fertig und komme immer wieder beim Defender an.

Ich such halt noch eine Alternative und hoffe, dass ich da noch irgend ein Fahrzeugtyp übersehen habe.


Gruß Stefan
Benutzeravatar
terriblue
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1946
Registriert: 04.01.2008 - 20:05
Wohnort: Wolfenbüttel NDS

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon terriblue » 12.01.2021 - 07:47

Hallo Stefan,

der Defender wäre auch meine erste Wahl gewesen,
mit dem Antrieb aus dem Disco 3 (?) , 2,7 V6 und
7 Stufen ZF ... träum ...
Aber heute fällt ein Defrnder doch auch unter,
viel zu teuer. Oder ?

Die Ünzuverlässigkeit kann man ihm sehr gut
austreiben.

Gruß Arno
Slow Underpowered Vehicle und ein ProjeGt
kruste007
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 11.01.2021 - 12:17
Wohnort: Hannover

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon kruste007 » 12.01.2021 - 08:16

Hallo Arno,

Preis / Leistung stimmt beim Defender sicher nicht aber von Zeit zu Zeit gibt es mal ein paar Fahrzeuge, die ins Beuteschema passen.

Im Nov gab es einen TD5 Bj.2011 mit 70.000 für 30.000 €. Da war schon eine Standheizung eingebaut.

Da ich leider zu unentschlossen war .....

Ich suche weiter :-)

Gruß Stefan
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12611
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon Beda » 12.01.2021 - 09:34

kruste007 hat geschrieben:Hallo,

Eigentlich erfüllt ein Land Rover Defender meine Anforderungen,........
......., ( ich bin 185 cm lang ).

Danke

Gruß Stefan

Hallo Stefan,
das überrascht mich sehr.
Für mich (1,92m) ist der Defender im Originalzustand schon nach der ersten Sitzprobe raus.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
kruste007
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 11.01.2021 - 12:17
Wohnort: Hannover

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon kruste007 » 12.01.2021 - 09:38

Hallo Beta,

sorry, hier ging es um die Möglichkeit eine Liegefläche in das Fahrzeug zu bauen.
Das ist eigentlich mein Problem, da viele Ladeflächen einfach zu kurz sind.

(Ich war jetzt gerade 6.000 km mit einen Defender 300 tdi in Namibia unterwegs und es ging ganz gut mit den original Sitzen.)


Gruß Stefan
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12611
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon Beda » 12.01.2021 - 09:51

Hi,
ich kann mich in einen Defender setzen, aber keinen Meter fahren, weil ich beim Kuppeln mit dem Knie zwischen Lenkrad und Tür stecken bleibe.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß 7cm weniger reichen, um sich wohlzufühlen.
Und ich finde es sehr wichtig, sich unterwegs auf Fahrer- und Beifahrersitz gut aufgehoben zu fühlen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
kruste007
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 11.01.2021 - 12:17
Wohnort: Hannover

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon kruste007 » 12.01.2021 - 09:59

Hi,

auf dem Fahrersitz war das für mich völlig OK.

Nur zum Fotografieren war das "tiefe" Fenster ungünstig da ich hier sonst meinen Bohnensack ablege.

Ich habe jetzt aber die Info bekommen, dass die Ladefläche beim Pajero 186 cn lang ist wenn die Sitzbank ausgebaut wurde.
Das könnte reichen. Ich muss mich jetzt mal in Hannover umsehen, wo ich einen V80 zur Probe fahren kann.

Danke für Deine Rückmeldung.

Gruß Stefan
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8259
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon MF » 13.01.2021 - 08:41

Moin

Arno hat es ja schon gut Zusammengefasst mit dem Technischen.

Und ein Landy ist nie ganz in Ordnung, aber auch nie ganz kaputt.

Ich würde noch den Faktor Innenausbau einbringen.

Wieviel möchtest du täglich Umbauen um das Bett herzurichten?

Wo möchtest du alles verstauen?

Spielt Dachlast und ein stabiler Gepäckträger auch eine Rolle?

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
kruste007
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 11.01.2021 - 12:17
Wohnort: Hannover

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon kruste007 » 13.01.2021 - 09:37

Hallo Mario,


Du hast ja recht ;-)

Das spricht alles für den Defender.

Man kann ihn gut innen ausbauen, es gibt viel Zubehör ( z.B. Zusatztank ) ...

Ich glaube, ich muss einen Land Rover mit wenig Kilometern auf der Uhr finden.

Gruß Stefan
Benutzeravatar
Borsty
Administrator
Administrator
Beiträge: 9693
Registriert: 24.06.2002 - 10:10
Wohnort: Home of Emmentaler
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon Borsty » 13.01.2021 - 10:25

Moin
Oder eben auch für LC. Auch da findet sich im Netz was das Realitätspreisen entspricht. Ich suchte auch lange. Jedenfalls ist wichtig das nicht viel oder wenigstens zu umgehende Elektronik verbaut ist. Ein normaler Einspritzer würde ich Common Rail auch vorziehen.
Gruss Uwe
BORSTY
kruste007
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 11.01.2021 - 12:17
Wohnort: Hannover

Re: Fahrzeug für Reisen durch Europa und Afrika gesucht.

Beitragvon kruste007 » 13.01.2021 - 10:28

Das stimmt aber da liegt die Laufleistung oft bei > 200.000 km für 30.000 € Plus.

Das ist mir einfach zu viel.

Gruß Stefan

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast