Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Berichte/Beschreibungen über Einbau, Anbau, Umbau

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Forumsregeln
Bitte nur Themenbezogen diskutieren
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3920
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von unbemerkt »

Moin Mario,

ich habe bei den Zahnriemenwechseln noch nie eine Riemenscheibe ersetzen müssen...

... bis auf das eine Mal, als mir eine aus der Hand fiel und eine Ecke abplatzte. :kopfgegenmauer:

Mit anderen Worten: - da Du ein seltenes Auto noch länger fahren willst, wäre der Besitz einer Ersatzscheibe vermutlich nicht restlos unnütz.

Wenn diese Scheibe zudem, bei der angedachten Wartungsdurchführungsreise irgendwo im Reisegepäck läge, würde ich mich bereit erklären, Deine momentane Arbeitsriemenscheibe zu demontieren und neu anzubringen.

Ohne Ersatz und eingedenk meine 10 Daumen, solltest Du dies sicherheitshalber selbst übernehmen.... :wink:

mit Grinsegrüßen von Kay, endlich auch mit Nachtbeleuchtung an der Tastatur eines fast neuen Arbeitsrechenknechtes
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12759
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von Beda »

Hallo zusammen,
bei Helgas Galloper gab es gerade eine defekte Riemenscheibe.
Sie war zwar nicht zerfallen, aber die Nabe lässt sich locker im Außenring drehen.
Die Bauart ist der vom 4D56 doch sehr ähnlich.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8402
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von MF »

Moin

Danke, das genügt. :-)

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: 27.06.2003 - 18:29
Wohnort: LA

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von OffRoad-Ranger »

Hej,

ich hatte nach sechs Jahren und 140.000km auch eine defekte Riemenscheibe zu verzeichnen. Der äußere Ring taumelte schon ganz schön und hatte bereits begonnen die Plastikabdeckung anzuschleifen, gottseidank noch nicht durch.
Gruß

OffRoad-Ranger
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8402
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von MF »

Moin

Den Fall hatten wir ja nun,
daher wollte ich vorsichtig sein.

Ich werde dann eine von Herth&Buss bestellen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3920
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von unbemerkt »

Moin allerseits,

wenn ich mir die Erfahrungen von Beda und Werner so überdenke, glaube ich, wir sollten gleich die neue Scheibe verbauen.
Bekommt man eigentlich irgendwo noch die einteiligen Scheiben? Weiß da jemand eine Quelle?

mit Grüßen von Kay, glaubt nicht so recht an den großen Nutzen der Zweiteiligen.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8402
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von MF »

Moin

Da nun auch an unserem L200 die Riemenscheibe in zwei Teile ist,
zweifle ich langsam an meiner Entscheidung die Riemenscheibe nicht gewechselt zu haben.

In diesem Jahr ist die beim Galloper vom Neffen, die vom V46 und nun die vom L200 in zwei.

Ich kann mich in den Jahren in denen wir schon 4D56er fahren nicht daran erinnern das die Riemenscheiben Probleme gemacht haben.

Beim Galloper meines Vaters wurde die beim 180000er Zahnriemenwechsel getauscht,
derzeit dachte ich noch die Werkstatt hätte was kaputt gemacht.

Da ich nun auch schone eine Riemenscheibe von H&B verbaut habe, bin ich auch nicht mehr so skeptisch wegen der Qualität.
Wahrscheinlich ordere ich davon eine.


Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
OffRoad-Ranger
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: 27.06.2003 - 18:29
Wohnort: LA

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von OffRoad-Ranger »

Hej,

ich hatte bis jetzt einen Schaden und einmal vorbeugend getauscht. 300.000km hat er nun runter.

Ein Gedanke von mir:
Die 4D56 kommen nun auch in die Jahre, die Ersatzteile der Zubehörindustre doch auch! Die schmeißen die Dinger doch nicht weg auch wenn sie schon Jahre im Regal liegen.
Somit ist so mancher Gummi schon ausgehärtet wenn man ihn einbaut.

Also lieber früher wechseln, wenn man das Teil ohnehin grad in der Hand hat, oder nicht?
Gruß

OffRoad-Ranger
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4929
Registriert: 15.02.2003 - 18:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von Crazy.max »

Hallo zusammen,
OffRoad-Ranger hat geschrieben: Die 4D56 kommen nun auch in die Jahre, die Ersatzteile der Zubehörindustre doch auch! Die schmeißen die Dinger doch nicht weg auch wenn sie schon Jahre im Regal liegen.
Somit ist so mancher Gummi schon ausgehärtet wenn man ihn einbaut.
naja, ganz so schlimm ist es nicht. Es ist so das schon seit einigen Jahren auch sogenannte "best before" Daten genannte werden, grade bei sicherjheitrelevanten Dingen, oder wenn absehbar ist das sie nicht mehr so funktionieren wie sie sollen. Bei unseren Zierleisten be denen auf der Rückseite ein Klebetape ist müssen wir das schon seit längerem so machen.
Aber ob der Ersatzteilfuzzi das auch wirklich beherzigt keine überlagerte Ware zu verkaufen....nun ja, da ist leider jeder selber gefragt der so einen Stempel enddeckt sollte reklamieren wenn er abgelaufen ist.

Et Teile sind meist für vorne in den ersten 3 Jahren....danach wandert der ET Bedarf für Karosserieteile am Auto nach hinten :mrgreen: Woran das wohl liegt ? :lachen:

Olaf - wundert sich 7Jahren mit über 25000 Löwen / KW für ein Peugeot Lenkrad ( 1KFZ Typ) über garnichts mehr.
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8402
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von MF »

Moin

@Olaf: Das mit den Löwen kapier ich nicht.

@Werner: In meinem Fall waren es immer Originalteile.

Sehr wahrscheinlich die ersten seit die Autos zugelassen wurden
und sie haben alle zwischen 180000 bis 230000KM gehalten.

Ich denke auch man könnte die Riemenscheibe bei jeden zweiten Zahnriemenwechsel mitmachen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4929
Registriert: 15.02.2003 - 18:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von Crazy.max »

Hallo Mario,
MF hat geschrieben:Moin
@Olaf: Das mit den Löwen kapier ich nicht.
wir haben den Löwen produziert den Peugeot auf dem Lenkrad hat. 25000 Stk pro Kw, 50 Wochen im Jahr, 7 Jahre lang. Haben die tasächlich soviele Autos gebaut? War nämlich nur für einen Fahrzeugtyp, 306 glaube ich. Denn als Ersatzteil braucht man sicher keinen Lenkradlöwen in dieser Menge....

Olaf - der sich manchmal wundert mit welchen Zukunfts Zahlen die Hersteller so rechnen :respekt:
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8402
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von MF »

Moin

Ich hab nun die Riemenscheibe von meinem Schlachtgalloper abgezogen.

Ich hatte ja gehofft das sich auch bei dieser Riemenscheibe nur der Ring vom Gummi gelöst hat.

Hier ist es dann doch mehr.

Bild

Bild

Da ich den Wagen ja mit Motorschaden gekauft habe,
kann ich nur spekulieren wie das passiert ist.

Der Vorbesitzer meinte es ist so direkt auf der Fahrt passiert.
500m vor der Haustür.

Ich schau mal ob wie stark die Nut wirklich ausgeschlagen ist.
Vielleicht passt ja noch der Nutstein rein.

Dann wäre das Auto auf dem Hof wenigstens noch beweglich.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3920
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von unbemerkt »

Moin Gernot,

bezüglich unseres Gespräches und wenn Deine VIN auf ...1083 endet habe ich die Teilenummer MD050461 für den O-Ring des Kühlwasserrohres ermittelt, welchen man aus meiner Sicht zum Zahnriementausch mit wechseln sollte. Die ASA gibt den Durchmesser mit 24,6 an.

Bei vielen Wasserpumpen ist dieser dabei, jedenfalls würde ich auf Erneuerung achten, da das Teil bei Wiederverwendung selten dicht wird.

Am 6G72 brauche ich diesen Ring sogar zwei mal....

Solltest Du die Ölpumpe lösen, würde ich immer den O-ring dahinter mit tauschen, da dieser bei mir auch schon einmal alt, versprödet und undicht wurde. In Deinem Falle hieße dieser wohl MD041021 und wird mit 26,2 mm angegeben.

Im Bild siehst Du das Teil am 6G72:

Bild

mit Grüßen von Kay, freut sich unbändig über unser Telefonat
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8402
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Zahnriemenwechsel 4D56 (Mitsubishi) bzw. D4BH (Hyundai)

Beitrag von MF »

Moin

Bei meinem Zahnriemenwechsel im "Schrauberparadies" wurde eine Wasserpumpe von Blueprint (Febi)
mit dazugehörigen Dichtsatz verbaut.

Kay hat den O-Ring als passend eingeschätzt und das tat er dann auch :super:

Gruß Mario
@Gernot: Steht da wieder ein Zahnriemenwechsel Workshop an? :-)
Galloper 2.5 Exceed
Antworten