ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Ihr Lieben,

ich verzweifle langsam an den Fehlern des ABS an meinem neuen Freund, einem Pajero Sport V6 3.0 K90 von 1999. :kopfgegenmauer:

Das Problem fängt schon auf Seite 35B5 des Handbuches an:

1. Klemme 1 an Masse - ok
2. Motor abstellen ? Häh, das impliziert ja, daß der Motor an war bei Punkt 1. So etwas wird doch normalerweise dann mit beschrieben. Bei allen anderen Prüfverfahren (wie mit MUT2 kommt man doch mit "alles Aus") zur Tür herein.
Punkt 3. und 4. ist soweit klar.

Weder mit vorab angeschaltetem Motor noch anders herum kann ich aber den Code sichtbar löschen. Mitten in der Prozedur beginnt die Lampe schon wieder die Fehler anzuzeigen.

OK. - Hinweis im Handbuch: Falls die ABS-ECU-Funktion aufgrund des Notlaufbetriebes abgeschaltet wurde, können die Diagnosecodes nicht gelöscht werden.

Die ABS-Ecu sollte doch aber dann wenigstens wie im Handbuch an anderer Stelle beschrieben während einer Fahrt von mindestens 15 km/h über 15 Sekunden die Sensoren wieder einlesen können und die Fehler löschen, oder?

Frage 1: Auf welche Art und Weise ist es jemandem schon einmal gelungen den ABS-Fehlercode bei einem Mitsu um Baureihe 2000 ohne MUTII zu löschen?

Der Fehlercode (Blinkcode ohne MUT2) sagt:
14 - Raddrehzahsensor links, hinten - unterbrochener oder kurzgeschlossener Kreis
15 - Raddrehzahlsensor (allg.) anormales Signal
21 - Raddrehzahlsensor rechts, vorn anormal
25 - 4WD-Erfassungsschalter
26 - Freilauf-Einrückschalter

Alle Bauteile sind visuell überprüft, die Bremsen teilweise erneuert, die angemeckerten Sensoren und Rotoren kontrolliert bzw. gereingt. Alle Kabel sind durchgemessen 1,4 Ohm - ok. Eine Probefahrt bei abgezogenen ABS-ECU Stecker mit etwa 5-10 km/h ergab bei einer Messung mit Oszilloskop das alle Sensoren eine Spannung von über 300 Millivolt erzeugen. Die Amplituden sehen sauber aus, keine Einbrüche soweit. Lediglich ein Sensor vorne rechts erzeugt etwa 100 Millivolt weniger Spannung (kann ein schwächerer Magnet oder etwas größerer Abstand zum Rotor sein).

Ich habe langsam den Eindruck ich bekomme von der ABS Ecu- stur veraltete Fehler gemeldet. Frage 2: Hat jemand solchen Unsinn schon einmal erlebt?

Für Tipps wäre ich Euch sehr dankbar, mir gehen langsam die Ideen aus.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12721
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Beda »

Hallo Kay,
hast Du den Hinweis auf Baugruppe 00 beachtet?
Diagnosecodes löschen, wenn kein MUT II zur Verfügung steht:
1:Zündung aus.
2: Batterie mindestens 10sec abklemmen.
3: Motor 15min im Leerlauf laufen lassen.
Wobei Du dieses Verfahren durch den Aus- und Einbau des ECU vermutlich schon durchgeführt hast.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Beda,

vielen Dank für Deine Antwort. So ein Ärger, ich warte schon die ganze Zeit auf eine Mail, daß eine Antwort gekommen ist. Da muß ich wohl meine Einstellungen noch einmal prüfen. :oops:

Ja, die Bemerkungen in Baugruppe 00 hab ich natürlich gleich als erstes versucht, sorry hätte ich schreiben können.

Ich befürchte die Bemerkung gilt nicht mehr, wenn ABS-ECU im Notlauf. Weist Du da genaueres?
Weil, wie bemerkt: Hinweis bei Handbuch 35B-5: Wenn ABS-Ecu in Notlauf kein löschen der Diagnosecodes. :kopfgegenmauer:

Ein Freundlicher, schrieb mir jetzt auch ich solle zusätzlich die Batteriekabel brücken. Das kenne ich schon bei den Range Rovern so, wird jetzt zusätzlich versucht.

Nächster Tip vom Freundlichen mit MUTII fahren und auslesen. Prima, eins haben und dann ein Stück weit weg damit. :(
Ein Evoscan würde die Sparbüchse wohl noch hergeben - doch ich befürchte den Leistungsumfang eines MUTII hat das noch nicht.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12721
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Beda »

Hallo Kay,
für mich ist genau dieses Problem reine Theorie.
Mehr habe ich nicht und vermutlich niemand aus dem Forum dazu beizutragen.
Bei anderen Fahrzeugen gibt es auch die Variante:
Löschen durch 20x Starten.
Einfach mal ausprobieren!
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Beda,

gib es jetzt zu, Du bist der preiswerteste Anlasserhändler in der Bucht. :wink:
Dein Vorschlag tut mir weh, aber ich werde es versuchen.

Das hätte mir mein Freundlicher aber gesagt, ich kenne Ihn gut, vorausgesetzt er weiß etwas.

Kabel brücken, 15 Minuten Standgas, und 5 Sekunden über 15 km/h fahren hat auch nicht geholfen.
Hätte nur beinahe den Zaun noch abgerissen. Das Grundstück ist wohl doch zu klein.

Melde mich wieder wenn ich Erfolg hatte, oder ein MUT besitze, oder die ABS-Lampe auf Fernbedienung umgeklemmt habe für den TÜV-Prüfer, oder gar auf Oldtimer umgestiegen bin. :?
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
HJK

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von HJK »

Hallo Kay,

vorab, ich bin nur ein Leidensgenosse. Kein Crack wie Beda oder andere hier im Forum.

Bei unseren Fahrzeugen kann man hin und wider schon mal an Woodoo denken.
Gerade ABS und die Sensoren für die Zustände des Antriebs sind "sehr unterhaltsam".

Ein Betroffener konnte sein ABS wiederbeleben, indem er eine neue Batterie anschloß.
Obwohl das Fahrzeug mühelos ansprang, hat das ABS wohl an einer (vermeintlichen ?) Unterspanng verschluckt.

Es könnte m.E. auch ein Massefehler sein.
Betreffende Massepunkte und Anschlüsse einfach mal mit dem Dremel o.ä. blank schleifen.

Im V20-Handbuch steht die Diagnosefunktion verständlicher:
1. Den Zündschalter auf "OFF" stellen und den Stecker des Ventirelais abziehen.
2. Klemme 1 des Diagnosesteckers zu Masse anschließen.
3. Den Zündschalter einschalten (ON) und dann die Diagnosecodes von der blinkenden BS.Warnlampe ablesen.

Den Widerstand zwischen den Klemmen des Raddrehzahlsensors hast Du ja bereits gemessen.
Hast Du auch den Widerstand zwischen den Klemmen und dem Raddrehzahlsensors selbst gemessen?
Sollwert: 100 kOhm oder größer.

Hoffe, Du kannst uns bald positive Nachrichten geben.
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Jürgen,

ich bin schon richtig dankbar wenn sich jemand meldet. :huepfen:

Inzwischen spreche ich wohl schon mit der Karre.

Habe auch "gute" Nachrichten. Die ABS-ECU schläft nicht völlig.
Ich habe jetzt den Fehler 13 (zweiter vorderer Sensor) dazu gewonnen. :super:

Batterie ist schon neu, kenne ich vom Range, momentane Bordspannung 12,85 V hochkant gemessen.

Masse hab ich schon kontrolliert wird aber jetzt geputzt und gefettet.
Im V20-Handbuch steht die Diagnosefunktion verständlicher:
1. Den Zündschalter auf "OFF" stellen und den Stecker des Ventirelais abziehen.
2. Klemme 1 des Diagnosesteckers zu Masse anschließen.
3. Den Zündschalter einschalten (ON) und dann die Diagnosecodes von der blinkenden BS.Warnlampe ablesen.
Das ist sicher der Test aus Baugruppe 00.
Mir fehlt die Logik in Seite 35B5 des K90 Handbuches - ABS-ECU löschen.
Ist aber egal, kann ich sowieso nicht löschen da ABS-Ecu im Notlauf bzw. Abschaltung
Den Widerstand zwischen den Klemmen des Raddrehzahlsensors hast Du ja bereits gemessen.
Hast Du auch den Widerstand zwischen den Klemmen und dem Raddrehzahlsensors selbst gemessen?
Sollwert: 100 kOhm oder größer.
Nein, die Messung wollte ich mit der Funktionsmessung umgehen. Einige Sensoren können nicht mehr zerstörungsfrei gemessen werden (sind fest).
Nach meinen bescheidenen Elektronikkenntnissen dürften die Sensoren aber keine "Stromerzeugungsmeldung" während der Fahrt mehr abgeben wenn der Widerstand unter 100 Ohm (Kurzschluß) fällt. Dann wären sie defekt.

Hab trotzdem tausend Dank. Ich geh Masse putzen und melde mich wieder.
Grad fällt mir noch ein, Klemme 32 und 34 an ABS-Ecu gegen Masse - 0 Ohm hatte ich schon gemessen. i.O.
Egal es wird geputzt. :evil:

Hab Dank, ich melde mich wieder.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo an alle Mitfühlenden,

neuer Tag neues Glück. Weit kam ich gestern nicht mehr, ein Flachtaxenfahrer bedurfte der Schrauberhilfe und wir haben uns so mit mit dem Anfertigen von VW-Spezialwerkzeug (35er Vielzahnschlüssel unter 1 cm Höhe) beschäftigt. Den kann ich also jetzt kostenfrei an alle im Forum zur Verfügung stellen.

Trotzdem ist es mir gestern noch gelungen alle Eingangskabel an der ABS-Ecu zu messen und siehe da.

Der G-Sensor (das es im Pajero Sport so etwas gibt) hat offensichtlich ein Schleudertrauma. Der sollte mit 0 Volt an Klemme 14 ein unauffälliges Dasein fristen, kommt jedoch mit 11,2 Volt zur Tür herein. :coolman:

Die Karre rutscht also vom Start weg permanent aus der Kurve, denke ich mal. Fehler 32 bekomme ich natürlich nicht, weil der Sensor ja was macht.

Weiterhin bringt der 4WD-Erfassungsschalter 0,45 Volt in Stellung Getriebehebel in 4H an Klemme 12 obwohl er eine fette 0 haben sollte.

Das die Klemme 6 als Verbindung zum Motorsteuergerät gar nicht belegt ist, seh ich jetzt mal ganz relaxt. Schön, eine Fehlerquelle weniger?! :roll:

Ich nehme jedoch an, das ich den G-Sensor nicht einfach abhängen kann. Der unterhält sich doch garantiert mit dem ABS-Ecu.

Im EVO-Forum schreiben sie jedenfalls, das sie auf dem Nürburgring nicht um die Nordkurve kommen ohne das ganze ABS zu deaktivieren. Was es doch alles für Autofahrer gibt... :?

Egal, falls einer von Euch gerade eine Idee zum G(ohne Punkt)-Sensor hat, wäre ich also ganz dolle dankbar.

Vielleicht such ich Ihn ja einfach mal und ersetze Ihn durch die Taumelscheibe eines Grundstücksüberwachungshubschraubers... :achselzuck:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12721
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Beda »

Hallo Kay,
außer "Auswechseln" habe ich keine Idee.
Andererseits!
Ich hatte kürzlich via Mitsubishi ein Steuergerät bei http://ecu.de/mitsubishi/abs---asr---es ... tric-3886/ .
Das ist die Fa. die für den Freundlichen ECUs repariert.
Die Prüfung eines intakten Getriebe-ECU hat gut 30.-€ gekostet.
Vielleicht G-Sensor und ECU einfach mal prüfen lassen.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Beda,

das klingt gut. Bleibt mir sicher somit eine Option.

Nach Rücksprache mit einem erfahrenen Offroader, Fernreisenden und KFZ-Meister sind die Dinger eher hinderlich als nützlich. Er meint, das gerade Klein- und Großtransporter oft Unfälle bauen weil die G-Sensoren in Zusammenarbeit mit dem ABS sichere Fahrt vorgaukeln, wenn die Fuhre schon in Grenzbereichen ist. Wenn dann das System nicht mehr mitkommt, ist oft alles zu spät und der Straßengraben sicher.

Vielleicht versuche ich ja auch mal einen Dreh-Widerstand in der Mittelkonsole... so mit den Stellungen R=Rentner bis S-S=Sofort-Schleudern :lachen:

Vorab werde ich jetzt mal die Kabelei prüfen, nicht das schlichtweg ein paar Adern frei liegen.

Mein Elektroniker sieht den Ausschluß des Sensors aus dem System lösbar und hat mir schon die Bauteile und eine Zeichnung hingelegt. Die 0,4 Volt des 4WD-Schalters, sagt er, sollten noch kein Problem für die ABS-Ecu darstellen.

Na jedenfalls sehe ich Licht am Ende des Tunnels. Hoffen wir, daß es kein Zug ist.... :coolman:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4929
Registriert: 15.02.2003 - 18:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Crazy.max »

Hi ,

mal ein ganz bischen Off Topic
unbemerkt hat geschrieben:
Er meint, das gerade Klein- und Großtransporter oft Unfälle bauen weil die G-Sensoren in Zusammenarbeit mit dem ABS sichere Fahrt vorgaukeln, wenn die Fuhre schon in Grenzbereichen ist. Wenn dann das System nicht mehr mitkommt, ist oft alles zu spät und der Straßengraben sicher.
Ein Fahrer sollte weit vor dem System merken das er Mist baut und sich zurücknehmen. Das diese Systeme sichere Fahrt immer nur vorgaukeln müsste jedem klar sein. Es gibt keine sichere Fahrt nur weil man die systeme an Board hat!
Kommt es dann zu tödlichen Unfällen weil man sich auf die Systeme verlassen hat ist es um den Fahrer nicht schade - der richtet dann wenigstens zukünftig keinen Schaden mehr an. Leider werden meist unschuldige involviert die keine Möglichkeit hatten diese Situation zu entschärfen.

Olaf wundert sich nicht das die Unfallzahlen wieder zugenommen haben wenn sich jeder auf die elektronischen Helferleine verlässt
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Benutzeravatar
Anaconda.44
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 13.07.2010 - 21:29
Wohnort: Düsseldorf

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Anaconda.44 »

Mal ne dumme Frage, was hat der G-Sensor mit dem ABS zu tun?
Ich war bisher der Meinung, dass der lediglich das SRS versorgt.
Was nützt es dem ABS, wenn es mitbekommt wie hoch die Verzögerung ist, es hat doch nur dann zu regeln wenn ein Rad blockiert. :achselzuck:
Beste Grüsse, Frank

Pajero V20 GLS Bj. 1999, 179.000 Km, LWB, 2,8 TD, Klima, Webasto Standheizung
_________________________________
Früher saßen die Patrioten in der Regierung und die Verbrecher im Gefängnis.
Wie sich doch die Zeiten geändert haben.
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Olaf,

da würde ich Dir unumwunden zustimmen. Erst letzten Winter erlebte ich wieder auf völlig vereister Autobahn wie LKW´s mit 90 Sachen über die linke Spur bretterten, während sich die meisten PKW Fahrer schon an den Leitplanken festhielten. :kopfgegenmauer:

Hallo Frank,

was der G-Sensor so richtig macht, kann ich Dir nicht sagen, aber er hat zwei Kabel welche Daten an die ABS-ECU liefern und keinerlei Verbindung zum SRS.
Dies ist wahrscheinlich auch besser so, ich habe mal hinter einer bösen Düne das KFZ senkrecht und recht heftig in den Boden gesteckt, passiert ist sonst weiter nix, das KFZ fiel zum Glück auch wieder auf die richtige Seite aber mit einem G-Sensor am SRS hätte ich wahrscheinlich die Luftballons abbekommen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird aber der Bremseingriff in Kurven entsprechend der seitlich wirkenden Kräfte beeinflusst.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo an alle ABS-ECU Interessierten,

da mir meine Fehlermeldungen alle "spanisch" vorkamen habe ich die komplette Messung an einem L200 nach dessen Handbuch an einer funktionierenden ABS-ECU gemacht.
Die Eingangsdaten in die ECU sind genau die gleichen wie bei meinem Pajero Sport, nur das ich an diesem jetzt sechs Fehler gemeldet bekomme.
Fakt ist also die ECU spinnt.

Für 200,- bis 300,- Euro kann ich diese kontrollieren und evtl. nachlöten lassen.
Für 110,- kann ich eine alte Ecu bekommen. Im Internet wird jedoch vor dem Kauf gewarnt, da die Pumpengruppe beim Ausbau bzw. Lagerung versterben sollen. Weiß da jemand etwas fundiertes drüber?

Ich versuche jetzt jedenfalls die ECU von der Pumpengruppe zu lösen. Schon mal jemand gemacht?
Alsdann werde ich die Büchse öffnen und nachsehen ob ich kalte Lötstellen finde. Andere hatten mit dieser Prozedur offensichtlich auch schon Erfolg (Kontakte zur Pumpe kalt, Steckereingänge ohne Kontakt).

Ab morgen habe ich jedoch erst einmal eine Montagebaustelle in einem Mitsubishi-Autohaus. Da komme ich sicher die Woche nicht zum Schrauben. Aber die ECU nehme ich bestimmt mal mit. Die leihen mir sicher mal Ihr MUTII oder III. Da bin ich ja gespannt was ich damit auslesen kann. :extremlached:
Hoffentlich vergesse ich nicht das MUT wieder von meinem L200 abzuziehen.... :coolman:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12721
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Beda »

Hallo Kay,
bei uns erblauen die Links automatisch.
Da führt deine Farbwahl zu Irritationen.
http://www.4x4travel.org/phpBB3/viewtop ... 3F#p148327
Bitte etwas konservativer!

mod Beda
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Beda,

sorry, daß war dumm von mir, da hast Du Recht. Vielleicht sollte ich Dinge, die ich hervorheben will in Zukunft z.B. Grün schreiben.

Wie ich die Pumpengruppe von der Ecu trenne, weißt Du aber nicht zufällig? So gut?
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4929
Registriert: 15.02.2003 - 18:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Crazy.max »

HI ,

von einen Fettnapf in den nächsten :extremlached: , :respekt:

Olaf - der weiss das grün noch immer die offizielle Farbe der Moderatoren ist ....
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen
Benutzeravatar
Schlappohr
Administrator
Administrator
Beiträge: 10911
Registriert: 25.03.2004 - 21:28
Wohnort: nahe Kaufbeuren
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Schlappohr »

Hallo Kay,
Farbspiele braucht es hier nicht. Da wir hier auf Inhalt sehr viel Wert legen wird auch aufmerksam gelesen. :wink:

Wie unser Ex- und Reservemod Olaf schon bemerkt hat ist grün den Moderatoren und den Admins dieses Forums vorbehalten. Nur Beda als unser Werkstattmoderator arbeitet mit einer anderen Farbe, da er auch als Werkstattmod eine andere farbliche Markierung hat.
Grüße

Florian
"Reisen ist tödlich für Vorurteile" (Mark Twain)
Pajero V20 3500 V6
EX: Pajero 3,2DID, T3 Syncro, Jeep Grand Cherokee, Chevy Trailblazer, Montero 3,5 GDI, Nissan Pathfinder R51
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Ihr,

ich merke schon, daß es sich hier um ein ganz besonderes Forum handelt. Und das meine ich durchaus nicht negativ. :super:
Dann werde ich jetzt die Farben, wie Beda schon so treffend bemerkte, "etwas konservativer" verwenden. :hammerschlag:

Die ABS-Ecu ist geborgen. Leider sind die Anschlüsse nur gebondet und die Platine komplett in Silicon vergossen. Man erkennt es tatsächlich erst wenn man den Finger in der klebrigen Masse hat. Eine Prüfung der Anschlüsse wird damit nicht leichter. Jetzt ist die ECU aber endlich auch an Fremdfahrzeugen kontrollierbar.

Bild
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo an alle ABS-ECU Interessierten,

hier ein Update zu meinen Problemen. Ich war die Woche mit meinem L200 2,5 TD und der ABS-ECU vom K90 also beim Mitsubishihändler auf Baustelle.
Kurzerhand haben wir die vermeintlich defekte ECU an meinen L200 elektrisch angeschlossen (Fehlercodes blieben natürlich alle, wie oben genannt bestehen) und haben den MUTII angeschlosssen. Leider hat jedoch auch eine längere Fahrt und jeder Versuch des Löschens der Fehler per MUT an dem fehlerfreien "Geberfahrzeug" nicht geholfen. :kopfgegenmauer:

Die ABS-ECU bleibt dumm. Bevor ich sie einschicke habe ich die Steckerkontakte nach drinnen durchgemessen (alle scheinbar ok, wenn auch in der Belegung vertauscht). Eine eventuell kalte Lötstelle wird noch nachgearbeitet und die Pumpe fremdverstromt ausprobiert.

Danach würde ich erst einmal eine gebrauchte ECU zum voraussichtlich halben Preis der Reparaturkosten kaufen. :(

Bleibt festzustellen, daß die Herrschaften bei den drei Diamanten mit der ECU-Regelung: "zwei schwerwiegende Fehler in der ABS-Ecu = ABS-Notlauf = ABS-Abschaltung = Kein MUT-Zugriff mehr möglich", zumindest bezüglich des letzten Punktes, scheinbar ziemlichen Unsinn programmiert haben. Es sei denn hier ging es um die Verkaufszahlen der preisintensiven Ersatzteile.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
flamingo

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von flamingo »

Moin unbemerkt,
bis mit Deinem Problem schon weitergekommen?
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Torsten,

nein, nicht wirklich und effizient. Ich habe noch einen weiteren Versuch über meinen L200 als Strom- und Datenspenderfahrzeug und der ABS-Ecu an einem MUT III versucht. So sollte die ECU komplett neu programmiert werden. Das blöde MUT III liest aber die Fahrzeugdaten zu genau und hat sich geweigert die ECU an meinem L200 für einen Sport zu beschreiben. Wir haben dann auch noch versucht das MUT III mit anderen Fahrzeugdaten zu beeinflussen, jedoch vergeblich. Ich rechne jedoch fest damit, daß meine ECU aus dem L200 problemlos im Sport funktioniert, stromseitig hatte ich sie schon dran.

Im Augenblick erneuere ich jedoch Brems- und Benzinleitungen am Sport, da kann ich den letzten Schritt (mit eigener ECU zum Neuprogrammieren) noch nicht tun.

Die gebrauchten ECUs sind mir bisher jedoch zu teuer und einen Moment kann ich ja noch warten. Nachdem der K90 fertig ist soll ja sowieso der L200 für den Benzinmotortausch erst einmal still gelegt werden. Bis danin bekomme ich ja vielleicht auch noch einen eigenen MUT. :achselzuck:

Worauf zielt denn Deine Frage ab? Hast Du ein ähnliches Problem?

Gruß von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
flamingo

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von flamingo »

Moin,
naja ABS ist ausgefallen,und er muß zum TÜV.
War schon bei Mitsu,die haben den Speicher gelesen,können ihn aber nicht löschen.
Die möchten das Fahrzeug auf den Hof zum suchen haben,denke mal das die Kosten dann recht hoch sind.Auslesen hat ca. 40€ gekostet.
Habe den Tip bekommen,die Batterie 24Std. abzuklemmen,hab's 3 Tage abgeklemmt.
ABS-Lampe brennt immer noch.

Habe die Sensoren an der HA ausgebaut und gesäubert,keine besserung.
Habe jetzt n elektronischen Schalten für die Lampe besorgt,der bei Zündung an die Lampe nach n paar Sekunden aus macht.
Habe jetzt auch nicht die Möglichkeiten und Erfahrung wie ihr,mit dem durchmessen.
Hatte bei den "Autodoktoren" auf VOX das beim Audi gesehen,das n Sensor gewechselt wurde,und ne 10Amp. Sicherung vom Überlastrelais (oder so)
durchgebrannt war.
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Torsten,

offensichtlich hast Du tatsächlich ganz genau das gleiche Problem wie ich.
Die Behebung ist nach meinem heutigen Verständnis aber keine Hexerei und kann, zumindest in den wesentlichen Arbeitsgängen von Dir selbst ausgeführt werden.
flamingo hat geschrieben:War schon bei Mitsu,die haben den Speicher gelesen, können ihn aber nicht löschen.
Ich hoffe, Du hast die Fehler auch benannt bekommen. Laut Handbuch: Hinweis auf Seite 35B5 - Falls die ABS-ECU-Funktion aufgrund Notlaufbetriebs abgeschaltet wurde, können die Diagnosecodes nicht gelöscht werden.
flamingo hat geschrieben:Die möchten das Fahrzeug auf den Hof zum suchen haben,denke mal das die Kosten dann recht hoch sind.Auslesen hat ca. 40€ gekostet.
Habe den Tip bekommen,die Batterie 24Std. abzuklemmen,hab's 3 Tage abgeklemmt.
ABS-Lampe brennt immer noch.
In fünf Minuten möchte ich auch mal 40 Euro verdienen. :respekt: Das Batterie abklemmen wird nirgendwo von Mitsubishi für das ABS erwähnt - kann nicht funktionieren. Nur die Abgasfehler werden nach ca. 10 Sekunden ohne Strom gelöscht. Danach muß der Motor aber eine viertel Stunde im Standgas dümpeln, um seine "Gedanken" wieder zu sammeln. Ich würde an Deiner Stelle vorab einige neue Freundliche telefonisch kontaktieren, zu welchem Preis sie in der Lage sind, die ECU neu zu programmieren (nicht Fehler zu löschen).
flamingo hat geschrieben:Habe die Sensoren an der HA ausgebaut und gesäubert,keine besserung.
Habe jetzt n elektronischen Schalten für die Lampe besorgt,der bei Zündung an die Lampe nach n paar Sekunden aus macht.
Das Sensoren selbst sind selten das Problem, eher ist der Rotor verdreckt oder ein Kabel bzw. Stecker nicht mehr schön. Die ECU kann Dir aber den Reparaturerfolg momentan nicht sagen. Du musst mit Hand am passenden Pin des Steckers der ECU den Erfolg ermitteln.

Die Schaltung zum "ABS Lampe aus" ist für bestimmte Zwecke sicher nicht uninteressant, grundsätzlich würde ich mein ABS aber nicht missen wollen. Ganz allgemein muß ich aber fachgerecht :haue: und :haue02: dazu anmerken.

Vorab musst Du nur die genaue Benennung der Fehler kennen und diese ausschließen bzw. reparieren. Dazu verbindest Du einfach die Klemme 1 der Diagnosebuchse über einen Draht (Kabel mit Krokodilklemmen und eine Nadel) mit der Masse des KFZ (blanke Stelle hinten am Kupplungspedal).
Nach Einschalten der Zündung (ohne Motorstart) bekommst Du über die ABS Kontrollampe und das Klicken eines Relais die Fehler angezeigt). Lang für Zehnerpotenzen und kurz für Einer (z.B. einmal lang und vier mal kurz für 14 - Raddrehzahsensor links, hinten - unterbrochener oder kurzgeschlossener Kreis).

Die genaue "Anweisung" kann ich Dir gern schicken, wenn Du mir per PN Deine Mailadresse übermittelst. Ob die Fehler abgestellt sind kannst Du im Anschluss über die beigebrachten Sensorströme messen, wie im Buch beschrieben.

Wenn die ABS-ECU zum Fahrzeug gehört kann der Freundliche die ECU über einen Programmpunkt im MUT III für das Auto neu programmieren. Lediglich muß er die von Mitsubishi zur Verfügung gestellten Updates dazu geladen haben.

Übernächste Woche bekomme ich die Bremsanlage des K90 voraussichtlich fertig und werde dann die ABS-ECU des L200 einbauen um den K90 durch den TÜV zu bringen und zu fahren bis der L200 seinen Benzinmotor bekommen hat. Sobald ich neue Infos habe, melde ich mich hier wieder.

Gruß von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
valga
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 30.08.2010 - 19:39
Wohnort: Paderborn

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von valga »

Hallo Kay,
bei mir hat folgender Trick funktioniert:

1: Klemme 1 vom Diagnosestecker auf Masse
2: Bremspedal treten und festhalten
3: Zündung ein und innerhalb von drei Sekunden die Bremspedal loslassen
4: Bremspedal 10XMal treten und wieder loslassen
5: Zündung aus
6: Klemme 1 von der Masse trennen

Die Fehler wurden gelöscht.

Gruss: Waldemar
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Waldemar,

hab Dank für den Tipp, dies ist jedoch die Prozedur zum Löschen der Fehler in der ABS-ECU wenn der von Mitsubishi, so bezeichnete "Notlauf", noch nicht eingetreten ist. Ab einer gewissen Anzahl bzw. Schwere an Fehlern sperrt die ECU sich selbst gegen den Löschversuch der MUT. Den tieferen Sinn, außer einer Steigerung des Ersatzteil-Umsatzes, kann ich auch nicht erkennen. Zudem wird ja in keinem Handbuch auf eine konkrete Werkstattroutine bei "Notlauf" eingegangen. Viele Freundliche wissen noch nicht einmal, daß sie mit MUT III die ECU programmieren können.

Nur das Beseitigen der Fehler und die anschließende Neuprogrammierung der ECU scheint dann eine Lösung zu sein. Meine ECU sammelt sogar noch die Fehler von anderen Fahrzeugen ab, an welche ich sie probeweise stromseitig angeschlossen habe, sie funktioniert sozusagen noch "einwandfrei". :finger:

Gruß von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2105
Registriert: 24.10.2005 - 10:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Joe »

Moin Kay,
unbemerkt hat geschrieben: Der Fehlercode (Blinkcode ohne MUT2) sagt:
14 - Raddrehzahsensor links, hinten - unterbrochener oder kurzgeschlossener Kreis
15 - Raddrehzahlsensor (allg.) anormales Signal
21 - Raddrehzahlsensor rechts, vorn anormal
25 - 4WD-Erfassungsschalter
26 - Freilauf-Einrückschalter

Alle Bauteile sind visuell überprüft, die Bremsen teilweise erneuert, die angemeckerten Sensoren und Rotoren kontrolliert bzw. gereingt. Alle Kabel sind durchgemessen 1,4 Ohm - ok. Eine Probefahrt bei abgezogenen ABS-ECU Stecker mit etwa 5-10 km/h ergab bei einer Messung mit Oszilloskop das alle Sensoren eine Spannung von über 300 Millivolt erzeugen. Die Amplituden sehen sauber aus, keine Einbrüche soweit. Lediglich ein Sensor vorne rechts erzeugt etwa 100 Millivolt weniger Spannung (kann ein schwächerer Magnet oder etwas größerer Abstand zum Rotor sein).
Das ABS vom Galloper sollte ja ein ähnlicher Mist sein, wie bei Deinem L. Hatten auch ABS-Probleme und der :grin: hat einen Fehler hinten links "diagnostiziert", aber es war kein Fehler am Sensor, etc. messbar. Als der Servicemeister dazukam (langjährige Erfahrung mit Pajero L040, V20 & Co), meinte er nur "da war doch mal was mit diagonal spiegelverkerter Angabe im Diagnosesystem ..." Der Fehlerspeicher wurde gelöscht, denn nur der Sensor vorne rechts hatte minimale Abweichungen beim Durchmessen ergeben. Lange Rede, kurzer Sinn: nach einigen Tagen ging die ABS-Leuchte wieder an, Sensoren durchgemessen, vorne rechts erneuert und seit etwa 2 Jahre herrscht Ruhe im System :huepfen:

Habe jetzt nicht alle Beiträge komplett gelesen, sondern nur überflogen, aber vielleicht hilft Dir das ja weiter.

Gruß
Rolf
Galloper 2,5 TCI, SWB, EZ 06/2001 und Outlander 4x4, Automatik, Diesel, EZ 07/2018
Benutzeravatar
Beda
Werkstatt-Mod
Werkstatt-Mod
Beiträge: 12721
Registriert: 19.08.2002 - 22:58
Wohnort: Lalo (Langenlonsheim)
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Beda »

Hallo Rolf,
da war was:
Beda hat geschrieben:Hallo zusammen,
ich bin ja geduldig wie ein Schaf, aber manchmal sage ich mir heimlich:
"Deshalb einen Pajero!!"
Hallo Hendrik,
Hallo Hendrik,

Mein ABS hat folgenden Fehler: Gut auslesbar: Geber hinten links Leitung unterbrochen oder kurzgeschlossen. Gemessener Fehler: Beide Leitungen unterbrochen zwischen Steuergerät und Geberstecker an der Hinterachse.
Jetzt die Frage an dich.
In meiner Reparaturanleitung ist ein detaillierter Schaltplan dazu. Er weißt vom Geber bis zum Zentralstecker am Steuergerät außer dem 2-poligen Stecker an der HA 2 weitere Steckverbindungen aus. Bei mir einmal 4-polig mit C-01(E) und einmal 12-polig mit B-33 benannt. Kannst du in deinen Unterlagen feststellen, wo die sich befinden?
Auf dem Schaltplan den ich von dir habe, existieren diese beiden Stecker nicht. Das ABS-Steuergerät ist unten links und die 4 Geber sind oben rechts auf deiner Farbkopie.

Grüße auch von Ulrike
Steckverb. C-01(E) ist tatsächlich in den "Blutbadfächern" rechts. Nach leichter Verwirrung zeigte sich schnell, daß trotz Fehlermeldung. hi.li. der Geber hi.re. defekt ist
Jetzt kommt der 2.Teil Liefertermin und Preis
Allerdings vermute ich, das es keine Verwandtschaft der Systeme gibt.
Grüße vom Galloperflüsterer ohne Galloper

Beda
Benutzeravatar
Joe
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 2105
Registriert: 24.10.2005 - 10:52
Wohnort: Am Sachsenwald (bei Hamburg)

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von Joe »

Hallo Beda,

laut unserem :grin: soll das sogar diagonal spiegelverkehrt sein. Fehlercode besagte damals eindeutig hinten links und defekt war der Sensor vorne rechts. Nachträglich betrachtet hatten wir wohl echtes Glück, dass er sich in den paar Tagen vollständig verabschiedet hatte und uns so eventuell eine unnötige TauschaufVerdacht-Aktion erspart geblieben war.


Grüße aus dem Norden

Rolf - in letzter Zeit leider viel zu selten mit dem Löppel, dafür meistens mit dem langweiligen Venga unterwegs
Galloper 2,5 TCI, SWB, EZ 06/2001 und Outlander 4x4, Automatik, Diesel, EZ 07/2018
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3905
Registriert: 08.06.2012 - 02:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitrag von unbemerkt »

Hallo Rolf und Beda,

und herzlichen Dank für die Info bezüglich des Gallopers. Ihr habt ganz Recht, man darf die Handbücher wirklich nicht all zu ernst nehmen. Auch bei meiner ECU im Sport gibt es einige Abweichungen in der Belegung der Pins. So ist zum Beispiel ein Anschluss zur Motor-ECU zwar beschrieben, jedoch gar nicht belegt, was mich allerdings im Rahmen des geplanten Motorumbaus eher freut.

Wahrscheinlich sind wir nur alle beim ausführlichen Lesen und Einheften all der Nachträge der Handbücher nicht gründlich genug. Wenn ich allerdings in diesem Zusammenhang die Dichte des Fachwissens, in den mir bekannten Werkstätten so betrachte, kann unser einem wirklich niemand böse sein, daß wir lieber selbst friggeln. Sorry Beda, Du bist natürlich der leuchtende Beweis, das es auch anders geht.

Sobald ich all die schönen neuen Kuniferleitungen verlegt habe, und die große Tankentrostung abgeschlossen ist werde ich die ECU vom L200 komplett anschließen und auf ein Wunder hoffen.
Zumindest haben all meine Pins und Drähtchen im Sport momentan alle erst einmal die gleichen Werte wie im L200, nach Bremsenerneuerungen usw.
Lediglich einen ABS-Sensor an der Vorderachse bekomme ich sicher nicht mehr zerstörungsfrei los und hoffe einfach auf Gnade.

Gruß von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Nutzung: Space Gear PA3W,
in Bearbeitung: Pajero V43W,
in Sammlung: Pajero Sport K96W, L200 Triton RHD, Pajero L141G, GFK-Kompressor-Pajero L042G, Explorer-Kabine
Antworten