ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3376
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon unbemerkt » 19.11.2013 - 10:34

Moin allerseits,

@ Beda: Darf ich Deine Aussage mit einem interessierten "tzz, tzz, tzz" interpretieren, oder meintest Du "Pariser-Parr-Pople-Verfahren, auch PPP-Verfahren, Methode zur Berechnung angenäherter Molekülorbitale" bzw. "Point-to-Point Protocol, in der Informatik ein Protokoll zum Verbindungsaufbau über Wählleitungen zum Internet Service Provider". Ich stehe mal wieder auf dem Schlauch. :achselzuck:

@Bernd: prima, sobald ein Kabel im Spiel ist bist Du zur Stelle und hast einen Plan. :respekt:

Dann gibt es doch bestimmt im Gelb- oder Rosa-Buch (oder wie das beim Galloper war) auch eine Seite zum Thema Raddrehzahlsensor-Ausgangspannung-Spannung prüfen, ähnlich dem ABS bei den anderen Mitsubishi-Modellen.
Wichtig wären dann die Anschlusspins (Klemmennummern) des Steckers an der ECU und die geforderte Spannung, welche während der Fahrt (am besten auf Kopfsteinpflaster) am Osziloskop abgelesen werden sollen.
Dann noch eine kurze Probefahrt und schon ist klar welcher Rotor eiert, Sensor spinnt, oder Floh hustet.

Jedoch wie Bernd schon so schön bemerkte: "Grau ist alle Theorie" oder um mich dem Beda anzuschließen: "tüdelütiti" :coolman:

Gruß von Kay

PS: Hat eigentlich schon mal jemand einen G-Sensor ungestraft geöffnet und danach noch nutzen können? :idee03:
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1200
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon bm » 19.11.2013 - 12:10

Hallo Kay

Den G_Sensor kann man doch,zerstörungsfrei, prüfen?
Da gibt es für den Pajero Sport doch eine Anleitung.
Für den G_Sensor vom Galloper gibt es ein Spannung-Neigungs Tabelle.
Man bringt den Sensor,demontiert,aber angeschlossen,in verschiedene Lagen
und vergleicht,die gemessenen Spannungswerte,mit der Tabelle.

Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3376
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon unbemerkt » 19.11.2013 - 13:27

Hallo Bernd,

ich habe zwei G-Sensoren, je einen vom L200 und einen vom K90.
Beide zeigen an beiden Fahrzeugen zwischen Klemme 4 und 17 am ECU-Stecker 12 Volt in Ruhelage.
Laut Handbüchern (L200 und K90) sollten es dort 2,4 bis 2,6 Volt sein.
Scheinbar wieder mal so ein Handbuchfehler.

Im ABS Protokoll vom L200 (mit wahlweise verbautem Sensor) keine Fehler.
Im ABS Protokoll vom K90 (mit wahlweise verbautem Sensor) Fehler 32 (G-Sensor)

Am Anfang ging der Fehler hin und wieder weg, seit ein paar Wochen bleibt er hartnäckig bestehen.
Da ich einen Handbuchfehler vermutete habe ich beide Stecker der Ecus gegeneinander verglichen und identische Resultate an allen Pins erhalten. Ich befürchte langsam die ECU vom K90 will mich wirklich ärgern.

Gruß von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1200
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Hilfe! ABS bei meinem Galloper "knurrt"!

Beitragvon bm » 19.11.2013 - 16:25

Hallo Kay

Du meinst bestimmt Klemme Nr.7 und 14,
nicht 4 und 17,wie Du geschrieben hast.
Aber hohe Spannung ist doch ein Hinweis auf eine unterbrochene Masseleitung

Hast Du schon G_Sensor geprüft ,wie auf Seite 35 B 32 beschrieben
Zündung:ON
zwischen Nr.2 und 3 :2,4-2,6 V
(Schpäschel Tool brauchen wir nicht,wir piecksen)
wenn nicht,G_Sensor in die Tonne oder Kabelbaum und Stecker zum G-Senasor kontrollieren.
Möchte wetten,Nr.3 am G-Sensor ist Nr.14 am ECU-Stecker und da könnte die Unterbrechung schon sein.

Wenn der G-Sensor im anderen Auto unauffällig ist,wenn ich richtig verstanden habe,
wird der Wurm wohl doch im Kabelbaum sitzen.

Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3376
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon unbemerkt » 20.11.2013 - 12:35

Hallo Bernd,

verzeih, das ich mich jetzt erst melde, ich kam jedoch erst jetzt an die Prüfunterlagen ran, und wollte keinen weiteren Mist schreiben, wenn Du Dich schon bemühst mir zu helfen.

bm hat geschrieben:Du meinst bestimmt Klemme Nr.7 und 14,
nicht 4 und 17,wie Du geschrieben hast.
Aber hohe Spannung ist doch ein Hinweis auf eine unterbrochene Masseleitung

Hast Du schon G_Sensor geprüft ,wie auf Seite 35 B 32 beschrieben Zündung:ON
zwischen Nr.2 und 3 :2,4-2,6 V
(Schpäschel Tool brauchen wir nicht,wir piecksen)
wenn nicht,G_Sensor in die Tonne oder Kabelbaum und Stecker zum G-Senasor kontrollieren.
Möchte wetten,Nr.3 am G-Sensor ist Nr.14 am ECU-Stecker und da könnte die Unterbrechung schon sein.

Wenn der G-Sensor im anderen Auto unauffällig ist,wenn ich richtig verstanden habe,
wird der Wurm wohl doch im Kabelbaum sitzen.


Sorry, vergiß das Geschriebene.
Bei der Prüfung an den ABS-ECU-Klemmen wie in HB 35B-19 f gibt es bei L200 und K90 folgende Abweichungen:
Klemme 7= G-Sensorsignal, Soll=2,38-2,62V Haben=10,9V,
Klemme 14= G-Sensor, Soll=0V Haben=11,2V,
Klemme 24= Diagnosewahleingang MUTII abgezogen, Soll=12V Haben=4,7V kann man sicher vernachlässigen

Wie schon beschrieben funktioniert das ABS beim L200, beim K90 nur sporadisch und in letzter Zeit gar nicht mehr. Immerhin konnte ich die ganzen alten Fehler einmal löschen und habe jetzt nur noch Fehler 32=ABS-ECU.

Die Prüfungen G-Sensor entsprechend Seite 35B-32 habe ich damals beide mit ok. abgehakt.
Die Prüfung G-Sensorsystem für Code 32 auf Seite 35B-11 habe ich mit Soll=2,4-2,6V Haben=0,2V vermerkt, bin aber nicht mehr sicher ob ich diese auch beim L200 absolviert habe.

Dies war aber eben zu Zeiten, als noch gar nichts ging. Zwischendurch hatte das System sich ja selbst repariert. Nach dem erfolgten Wiederausfall habe ich bisher nur die Klemmen 7 und 14 am Stecker gegen Masse geprüft und den alten (L200 gleichen) Stand bestätigt bekommen, sowie die G-Sensoren ohne Erfolg ausgetauscht.

Sicher sollte ich die Messungen noch einmal alle durchführen und auf Wahrheitsgehalt überprüfen.

Gibt es eigentlich ein schönes Pieksesystem zur Einsparung der Schpäschel Tools? Meine Leder- und Nähmaschinennadeln taugen nur für Stecker wirklich gut und Stecknadeln verschwinden gern im Finger oder kurzschließen und verbiegen so leicht. Ich sehe in meiner Vorstellung so eine kleine Zange mit einer Flachseite und Pieksen mit Steckerklemmen auf der anderen Seite. So ein richtig schönes Suchwort für Mutter Google ist mir aber noch nicht eingefallen.

Da ich die Bremsflüssigkeit jedoch sowieso nach Umklemmen der Bremsleitungen am lastabhängigen Bremskraftverteiler noch einmal entlüften muß, und der L200 demnächst wegen dem Motorumbau auf 6G72 in die Werkstatt soll, hatte ich mir schon überlegt die ECU einfach mal umzuhängen (auch wenn beide eigentlich verschiedene Teilenummern haben).

Gruß und Dank für Deine Bemühungen von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
berny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 20.03.2003 - 16:16
Wohnort: St. Ingbert / Saar

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon berny » 20.11.2013 - 12:59

unbemerkt hat geschrieben:Gibt es eigentlich ein schönes Pieksesystem zur Einsparung der Schpäschel Tools? Meine Leder- und Nähmaschinennadeln taugen nur für Stecker wirklich gut und Stecknadeln verschwinden gern im Finger oder kurzschließen und verbiegen so leicht. Ich sehe in meiner Vorstellung so eine kleine Zange mit einer Flachseite und Pieksen mit Steckerklemmen auf der anderen Seite. So ein richtig schönes Suchwort für Mutter Google ist mir aber noch nicht eingefallen.


Hallo Kay,

meinst Du sowas?

Gruß
Ingo
I wish I was where I was when I wished I was where I am now :-)
Benutzeravatar
berny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 20.03.2003 - 16:16
Wohnort: St. Ingbert / Saar

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon berny » 20.11.2013 - 14:16

Hi,

das ist ja mal seltsam! Mein Beitrag oben wird mir zwar angezeigt, das Forum ignoriert ihn in der Übersicht aber völlig - denn da steht bei letztem Eintrag einer, der gut 2 Stunden älter ist! :dreifragen: Wie geht das denn? :achselzuck:
Aber sehen kann ihn außer mir schon jemand, oder habe ich versehentlich den Tarnmodus aktiviert? :lachen:

Gruß
Ingo
I wish I was where I was when I wished I was where I am now :-)
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1200
Registriert: 08.09.2002 - 21:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon bm » 20.11.2013 - 14:35

Hallo zusammen

@Ingo
Hier ist mehr so Akupunktur gefragt.

Hab kürzlich einen,abgezwicktes Stück, 0,6 mm Schweißdraht,zur Prüfnadel erkoren.
An einem Ende umgebogen,damit die Krokoklemme was zu Beissen hat,
dann,mit Hilfe einer Spitzzange,an der Isolierung entlang,
durch die Silikonabdichtung des Verbindungssteckers einer Lamdasonde,mit geringem Kraftaufwand,
geschoben und,schwupps,zeigten sich die Wellen auf dem Messgerät.

Dieser 0,6 er Schweißdraht ist schon sehr hart,sonst würde er nach der Drahtvorschubrolle
noch öfter ein Drahtknäul produzieren,wenn der Vorschubwiderstand zu groß geworden ist.

Könnt man noch verbessern,z.B.den 0,6er Draht in Kunstoffröhrchen einkleben,Messkabel anlöten und über die
den Draht noch ein Silikonschlauch,als verschiebbare Isolierung.

Gruß Bernd


1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3376
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon unbemerkt » 20.11.2013 - 14:59

Hallo Ingo,

stimmt, ich habe Deinen vorletzten Beitrag auch nicht gesehen. Aber ärgere Dich nicht, mein Frauchen wird von diversen Bewegungsmeldern auch einfach nihiliert, muß im Dunkeln durch den Kellergang schleichen und das Licht geht erst an wenn sie den Gang verlassen hat.

Wichtig ist nur Größe zu zeigen, und sich von so etwas nicht unter kriegen zu lassen, nicht das man seelischen Schaden davon trägt. In der Einbruchsbranche wäre diese Eigenschaft der Unsichtbarkeit für Bewegungsmelder schließlich hoch geschätzt. :extremlached:

Und ja, das Ding kommt dem schon sehr Nahe, was ich mir in meiner Nichtelektrikernaivität so vorstelle. Jetzt das Ding noch schön klein mit zwei bis drei leicht verstellbaren Spitzen an einer Flachzange mit Feststellfunktion und unter 20,- Euro und ich bin glücklich.

Wenn ich drei Kabel anklemmen muß und dann noch das Prüfobjekt wie einen G-Sensor drehen soll und dabei noch wenig Platz habe, gefällt mir die Hirschmann noch nicht so richtig.

Aber Prüfspitze ist schon mal ein Suchbegriff.

Einen Dank von Kay, welcher schon über Schweißerzangen an Holzwäscheklammern nachdenkt, wobei der Mittelfinger von der reingerutschten Nadel des letzten Nähversuches immer noch weh tut.

@ Bernd: ja, das kommt dem System schon näher, aber wenn Du schon bastelst, wird es wohl nichts am Markt geben, denke ich.

PS: Las ich es neulich, ähnlich in Florians Ausreise-Amerika-Beitrag? Da fliegen sie zum Mond, und schaffen es nicht, etwas zu basteln, was die Spannung unkompliziert aus drei Käbelchen messen kann.....
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
berny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 20.03.2003 - 16:16
Wohnort: St. Ingbert / Saar

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon berny » 20.11.2013 - 15:15

Hallo Kay,

unbemerkt hat geschrieben: ...muß im Dunkeln durch den Kellergang schleichen und das Licht geht erst an wenn sie den Gang verlassen hat.

Klingt für mich als sei sie einfach nur zu schnell unterwegs! :extremlached:

unbemerkt hat geschrieben:Einen Dank von Kay, welcher schon über Schweißerzangen an Holzwäscheklammern nachdenkt, wobei der Mittelfinger von der reingerutschten Nadel des letzten Nähversuches immer noch weh tut.


Da hast Du mich auf eine Idee :idea: gebracht. Vielleicht sind die Käbelchen, von denen wir hier gerade sprechen, zu dünn dafür, aber grundsätzlich könnte eine Holzwäscheklammer, auf einer Seite mit eingeklebter Reiszwecke bestückt, deren Spitze innen aus der Klammer herausschaut und an deren Außenseite ein Kabel angelötet wurde, ähnlich gut wie das Teil im Link funktionieren. Hmmm... :mrgreen:

Gruß
Ingo
I wish I was where I was when I wished I was where I am now :-)
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3376
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon unbemerkt » 21.11.2013 - 12:38

Hallo Ingo,

nein, mein Frauchen ist offenbar zu klein oder zu kalt oder beides.

berny hat geschrieben:Da hast Du mich auf eine Idee :idea: gebracht.


Genau, lass uns die Vielfachprüfspitze erfinden.... :respekt:

Gruß von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
berny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 20.03.2003 - 16:16
Wohnort: St. Ingbert / Saar

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon berny » 21.11.2013 - 19:14

Moin,

entschuldigt das Abschweifen vom Thema, ich stelle es jetzt mal hier hin, weil wir hier auch darüber geredet haben, allerdings hat es nicht wirklich etwas mit ABS zu tun. Aber extra einen Thread dafür ausmachen? :achselzuck: Vielleicht fällt ja jemanden ein, wo es besser passt...

Also, die Idee habe ich heute mal umgesetzt. Bis 1 mm^2 klappt es wunderbar, kleiner habe ich noch nicht getestet.

Bild

Gruß
Ingo
I wish I was where I was when I wished I was where I am now :-)
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3376
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon unbemerkt » 21.11.2013 - 19:41

Hallo Ingo,

als wichtiges Werkzeug zum ABS-ECU prüfen, passt Dein Beitrag doch hervorragend hier her. Sonst hat doch nur der Beda oder Florian wieder ewig zu tun und kommt selbst nicht zum Schreiben.

Ich würde sagen, Dein Werkzeug top. Schreib einfach pauschal 13,90 Euro dran und ab damit in die Bucht.

Äh, darf ich in Teilen kopieren?

Leider muß ich ja die nächsten Tage noch die Werkstatt nach Kamineinbau aufräumen und will danach noch den L200 eines Freundes für den Winter salzfest machen.

Aber gleich danach, wenn ich wieder ABSle, werde ich mich an einen weiteren Prototypen machen.

Gruß von Kay
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6
Benutzeravatar
berny
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1816
Registriert: 20.03.2003 - 16:16
Wohnort: St. Ingbert / Saar

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon berny » 21.11.2013 - 20:05

Hallo Kay,

unbemerkt hat geschrieben:Ich würde sagen, Dein Werkzeug top. Schreib einfach pauschal 13,90 Euro dran und ab damit in die Bucht.
bis dann jemand beim Testen merkt, dass es auch bei 230V klappt... :hammerschlag:


unbemerkt hat geschrieben:Äh, darf ich in Teilen kopieren?
Nur zu, bestimmt kannst Du noch die eine oder andere Schwäche des Modells 01.1a ausmerzen! :mrgreen:

Gruß
Ingo
I wish I was where I was when I wished I was where I am now :-)
Benutzeravatar
unbemerkt
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 3376
Registriert: 08.06.2012 - 01:15
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Kontaktdaten:

Re: ABS Fehler bei Pajero Sport K90 BJ. 1999 bekämpfen

Beitragvon unbemerkt » 30.09.2016 - 12:18

Moin allerseits,

nachdem sich die Versorgungslage für meinen Youngtimer immer mehr verbessert - die Russen bauen ja den Pajero Sport für den "osteuropäischen" Raum, habe ich mir also in der Bucht einen preiswerten ABS-Sensor für ca. 30 Euro geschossen.
Vielleicht kaufe ich meine Teile besser auch gleich in Zukunft für den Pajero-физкультура

In der Vergangenheit funktionierte mein ABS ja schon einmal kurz und ich unterstellte das die Fehlernummern des Handbuches nicht mit der Verteilung der Sensoren am Fahrzeug übereinstimmen.

Nur der vordere rechte Sensor konnte nie gereinigt oder getauscht werden da er "angebacken" war.

Gestern war ich nun mutig und wollte den Sensor endlich durch geschicktes Hintertreiben diverser kleiner Miniaturkeile entweder lösen oder zerstört entfernen.

Nach einem kurzen Glücksgefühl, weil sich endlich etwas rührte, musste ich leider feststellen das sich das Innenleben aus der festgerosteten Hülse löst.

Bild

Soweit so gut, nun habe ich schon neue Anlasser in alten (weil passenden) Hüllen verbaut, warum tausche ich nicht auch nur noch die Innenleben der Sensoren, wenn die Hüllen am KFZ verbleiben mögen.

So werde ich heute, vorerst den alten Sensor, endlich fein geputzt und mit neuem Dichtring, ins Auto bauen und die anderen Sensoren einmal "durchputzen" und probefahren. Wenn das nicht hilft, tendiere ich etwas dazu den neuen Sensor zu öffnen, irgendwie bringe ich es noch nicht übers Herz die perfekt erhaltene Hülse im Auto zu zerstören. Wer weiß auch ob das so schön funktioniert wie ich mir das vorstelle.

mit schaumgebremsten Grüßen von Kay, welcher eigentlich einen ABS-Abschalter bauen wollte - aber ohne ABS.... :achselzuck: :extremlached: :extremlached:

PS: Momentane Fehler: 13 und 14 für Sensor hinten rechts und links, wurden jedoch mehrfach geprüft, vertauscht und mit stabilen Frequenzmessungen für gut befunden.

Fehler 25 und 26 für 4 WD-Erfassungsschalter sowie Freilaufeinrückschalter, nimmt die ECU scheinbar nicht als Abschaltgrund und dürften momentan auch funktionieren, da auch über die Allradlampe stets angezeigt wird, wenn Probleme bestehen.

Fehler 32 für G-Sensor bekomme ich immer als Fehler mit präsentiert, obwohl die Messpannung, wenn auch entgegen Handbuchwerten, immer gleich angezeigt wird. Hier hatte ich ja schon mit Sensoren aus funktionierenden Systemen zur Probe getauscht.
Ich brauche keine Uhr. Ich habe Zeit. (ein Berber, als ich ihm meine Uhr feilbot)

in Bearbeitung: Pajero V43W 3.0 V6 V24,
in Nutzung: Pajero Sport K96W 3.0 V6,
im Angebot: L200 Triton V6 3.0 RHD, Explorer-Kabine
in Sammlung: Pajero L141G 3.0 V6, GFK-Kompressor-Pajero L042G 2,6

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast