Deaktivieren der FLN gibt lautes Knacken

Fahrwerk, Antrieb, Lenkung, Bremsen

Moderatoren: Beda, Crazy.max

Benutzeravatar
Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 24.04.2019 - 15:33
Wohnort: Hamburg

Deaktivieren der FLN gibt lautes Knacken

Beitragvon Mr. SvomF » 08.10.2019 - 17:49

Moin zusammen,

ich bin gerade im Urlaub in Kroatien und habe gerade das erste mal ernsthaft den Allradantrieb von meinem L300 genutzt. Vorher habe ich den auf Feldern und Wiesen mal getestet, bislang aber immer nur ein paar Dutzend Meter.
Heute dann das erste Mal auf matschigen Waldwegen, das ging ganz hervorragend und ich bin angekommen wo ich wollte. Beim Rückwärtsfahren zum entriegeln der automatischen FLN gab es dann zunächst ein kräftiges Knacken, fast schon knallen, als ob sich irgendwas verspanntes plötzlich gelöst hat. Danach haben beide Seiten brav geklickt, wie ich es bisher kannte. Hat jemand eine Idee, wie es zu dem lauten, neuen Geräusch kommt?
Beim Fahren war ein leichtes quietschen zu vernehmen, falls da noch jemand ne Idee außer mehr Fett hat - gerne als Bonusfrage mitnehmen :wink:

Vielen Dank schonmal!
Sonnige Urlaubsgrüße von der Adria,

Alex
94'er L300 2,5L TD 4WD
Benutzeravatar
bm
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1325
Registriert: 08.09.2002 - 22:00
Wohnort: Oer-Erkenschwick

Re: Deaktivieren der FLN gibt lautes Knacken

Beitragvon bm » 08.10.2019 - 18:25

Hallo Alex

Das Knallen kam wahrscheinlich von der Schaltmuffe im Verteilergetriebe den Kraftfluss zur Vorderachse herstellt oder trennt.
Durch die Verspannung kann sich das Schiebestück nicht bewegen, irgendwann überwindet die federbelastete Schaltgabel doch den Widerstand und dann trennt sich die Kraftübertragung doch noch mit einem Schlag.
Alles normal, wenn zu viel Verspannung im Antriebsstrang ist.

Gruss Bernd

1999er,Galloper 2.5 TDI,Plechfelgen,lang,Basic,Nachrüstkat Euro2
Benutzeravatar
Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 24.04.2019 - 15:33
Wohnort: Hamburg

Re: Deaktivieren der FLN gibt lautes Knacken

Beitragvon Mr. SvomF » 02.01.2021 - 19:12

Moin auch nochmal zu diesem Thema,

beim TÜV wurde das Spiel im hinteren Kreuzgelenk der vorderen Kardanwelle bemängelt, das haben wir nun ausgetauscht. Um das Thema noch für die Zukunft abzuklären: Meint ihr, dass das Knacken beim Fahren mit Allrad ggf. daher rührte? Wäre für mich eine plausible Erklärung.

LG,

Alex
94'er L300 2,5L TD 4WD
Benutzeravatar
MF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 8255
Registriert: 11.09.2003 - 18:04
Wohnort: Klein Sarau

Re: Deaktivieren der FLN gibt lautes Knacken

Beitragvon MF » 02.01.2021 - 22:42

Moin

Holla. Was ist das für ein gewissenhafter Prüfer.

Hab ich ja noch nie erlebt.
Gerade die vordere Kardanwelle.

Kann natürlich sein das es daher kam,
Aber ist jetzt sehr mutmaßend.

Die Kardanwelle hätte ja eher ein metallisches Klonk als Knacken ergeben.

Must du mal testen.

Gruß Mario
Galloper 2.5 Exceed
Benutzeravatar
Mr. SvomF
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 24.04.2019 - 15:33
Wohnort: Hamburg

Re: Deaktivieren der FLN gibt lautes Knacken

Beitragvon Mr. SvomF » 03.01.2021 - 13:57

Moin,

ja, der meinte es an einigen Stellen etwas gut mit seiner Prüfung... Wir haben leider nur das Kreuzgelenk für die hintere Kardanwelle bestellt, jetzt heißt es also doch nochmal warten, immerhin haben wir aber alles ohne Probleme demontiert bekommen, ist ja auch selten genug :grin: Wenn es wieder eingebaut ist, fahre ich mal durch den Wald und teste.

LG, Alex
94'er L300 2,5L TD 4WD
Benutzeravatar
Crazy.max
Moderator
Moderator
Beiträge: 4921
Registriert: 15.02.2003 - 18:42
Wohnort: Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt

Re: Deaktivieren der FLN gibt lautes Knacken

Beitragvon Crazy.max » 03.01.2021 - 19:49

Hallo Alex,

eine alte, weil aus den 80er Jahren stammende, Weißheit sagt das man bei Allrad einlegen und wieder rausnehmen (also auch beim entsperren der Automaic FLN) immer ohne Last ganz langsame Schlangenlinien fahren sollte. Dann können sich damit eventuell eingefangene Spannung im Antriebstrang langsam lösen und somit der Allrad ohne Knall einrasten oder eben ausrasten kann.
Beim einlegen sind es eher die Klauen die voreinander stehen und sich nicht verzahnen können. die bei Schlangenlinien erzeugte Drehzahlveränderungen der Kardanwellen ( bei gradeausfahrt drehen sich die vordere und hintere Kardanwelle in Einklang) bieten den Klauen die Möglichkeit sich ohne Last gegenander so zu verschieben das sie letztendlich ineinander greifen können. Der gleiche Effekt hilft beim lösen der Klauen.

Das ganze Allradgetöse musst Du Dir vorstellen wie ein Getriebe in denen Zahnräder ineinandergreifen können, nur das es in einem Getriebe Syncronringe gibt die hier die Geschwindigkeiten zweier Räder anpassen.

Olaf - denkt das in Zeiten wo man suggeriert bekommt das Autos alles selber machen können, gewisse Techniken und Handhabungen einfach vergessen werden.
ich bin Olaf und ich mag Umarmungen

Zurück zu „Unter dem Auto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast